You are not logged in.

:thumbsup: Vor dem Erstellen von Beiträgen bitte sicherstellen, dass die jeweils aktuelle Software-Version verwendet wird: Bogart für Windows 11.2/10.5/9.11/8.16/7.19/6.21 :!: / Casablanca-3 = BogartSE 11.2/10.5/9.11/8.16/7.19/6.21/5.25 (nur mit Arabesk 6/7) :!: / DVC/Enterprise = RelaxVision 5.9h :!:

Dear visitor, welcome to MacroSystem Support Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Jürgen31

Beta-Tester, Bronze Service und unterstützendes Mitglied

  • "Jürgen31" is male
  • "Jürgen31" started this thread

Posts: 2,695

Date of registration: Mar 16th 2011

Location: Magdeburg, Deutschland

Thanks: 2187 / 618

  • Casablanca-4 Saphir(Black Star)
    Casablanca-4 Meteor(Pro)
    Casablanca S-3000
    DVC-3000
  • Send private message

1

Thursday, April 25th 2019, 4:46pm

Anfrage zu HD Back up Sentry (Speicherbedarf)

Sicher keine "richtige" Fehlermeldung... für die Plauderecke aber auch nicht,,,
Problem:
Habe am Karat eine externe SSD Festplatte mit 240 GB Kapazität. Davon sind 52% belegt, was etwa 125 GB belegtem Speicherplatz entspricht. Nun will ich das mit Sentry auf mein Meteor2 Win exportieren. Dazu habe ich am Karat einen sehr schnellen SSD USB Stick mit 256GB Kapazität angesteckt (NTSF formatiert) Sentry meldet aber, das die Kapazität dafür nicht reicht. Das bedeutet, das Sentry den Speicherbedarf mehr als verdoppelt? Ist das richtig?

Ich verfüge über mehrere 1TB externe Festplatten für das Karat. Manche sind bis 80% belegt. Die kriege ich also nicht mit Sentry auf eine 2TB Platte gesichert? Größere Platten gibt es zwar, das Karat kann aber nur Festplatten bis 2TB nutzen... ist das Alles so logisch?
Signature from »Jürgen31« Casablanca Saphir2 und Meteor2 mit Bogart 11 (Win), DVC3000 (SAT), S-3000 mit BR u. Bogart 10, BR-Player: LG UBK-80 (4K) und Panasonic DMP-UB404 EGK (4K) , Kameras: Canon XF-400 (4K), Panasonic VXF-11 (4K) Panasonic SD-707(AVCHD), Canon HV30 (HDV). TV: Panasonic TX-L55 DTW60, Panasonic FZ-1000 (4K), Drohne Mavic 2-Pro (4K), Actioncam Sony FDR-X3000 (4K), DJI Osmo Pocket (4K). Beamer LG Presto (4K)

Michael Huebmer

S.H.I.E.L.D. Agency Hotline AT/CH:0900-399330 DE:09001-960112

  • "Michael Huebmer" is male

Posts: 16,055

Date of registration: Mar 10th 2011

About me: Details
Service-Hotline
International Editor
Lasting Distribution


Wer meine kostenlose Unterstützung im Forum belohnen möchte, möge sich

Location: Dietach, Österreich

Thanks: 17689 / 3351

  • Casablanca-4 Studio(Pro)
  • Send private message

2

Thursday, April 25th 2019, 8:15pm

  • Sentry sichert die Szenenablage mit allen einzelnen Szenen (also auch Kopien von Szenen, eingetrimmte Bereiche von aufgeteilten Szenen, den "Master" und alle davon aufgeteilten Szenen,...) und das Storyboard (mit jeder separaten Szene, jeder Berechnung, jedem Insert-Hintergrund und Vordergrund, samt aller eingetrimmten Bereiche,...)
  • Das hat den Vorteil, dass bei einem defekt auf der Backup Platte, vielleicht eine Szene im Storyboard kaputt sein kann - aber in der Ablage an völlig anderer Stelle "nochmal" gesichert ist und somit nicht ganz verloren ist. Ein einfaches "Ersetzen" kann damit Fehler beheben.
  • Nachteil bzw. Nebeneffekt ist aber in der Tat ein teils 2-3x höherer Platzbedarf bei der Sicherung.
Die maximale Festplatten-Kapazität ist bei den Casablanca-3 Modellen 2000 GB. Selbst wenn der Platzbedarf 2-3x höher ist, sollte sich auf einer 2 TB Platte aber immer noch Projekte mit ~10 Stunden Rohmaterial in einem Rutsch sichern lassen. :thumbup:

Hat man größere Projekte, kann man sich von dem Projekt auch z.B. zwei Kopien im Menü Projekt machen:
  • In Kopie-1 übernimmt man nur das Storyboard
  • In Kopie-2 übernimmt man nur die Szenen+Audio Ablage
Das reine Storyboard könnte da an die 28 Stunden lang sein, wenn man die 2 TB damit voll machen will. Bei der Ablage macht es durchaus Sinn, vor dem Sichern mal zu prüfen ob es da nicht x-Kopien von Szenen gibt, die man gar nicht braucht. Über Bearbeiten/Opt kann man sich schon mal alles "weg-filtern" lassen, was im Storyboard nicht vorkommt. Wenn man aus den Szenen etwas "ausmistet" fällt vermutlich auch viel Speicherplatz weg.

Und natürlich muss man nicht 30 Projekte auf einmal sichern. Was dann in dem Backup drinnen ist weiß man ein Jahr später ohnehin nicht mehr... und wenn ein Fehler auftritt macht es auch keinen Spaß. Sentry bietet die Möglichkeit einzelne Projekte auch einzeln zu sichern. Das und die Aufteilung in Storyboard und Szenen-Ablage sollte den Platzbedarf hoffentlich optimieren. Ich habe die Tage ein Projekt mit 14 Stunden (alte HDV Aufnahmen) aus einer Store'n'Share Projekt-Umgebung übertragen, um die auf Bogart Windows wiederherzustellen. Das waren knapp 400 GB.

Hinweis: Meine Hilfestellung im Forum wird auch durch Werbung unterstützt, welche an dieser Stelle für alle Forum Mitglieder sichtbar ist. Vielen Dank für Ihr Verständnis!
Signature from »Michael Huebmer« Wie bei allen EDV Systemen, sollte auch bei Casablanca oder DVC Modellen eine regelmäßige Datensicherung erfolgen :!: Auch wenn Festplatten gegenüber optischen Medien die einfachste und preiswerteste Sicherung darstellen: Es ist nie fraglich ob eine Festplatte mal ausfällt - sondern wann :!: (siehe Google Studie ). So hart es klingen mag: ungesicherte Daten sind unwichtige Daten :!: Bei Festplatten Struktur-Fehlern hilft eine Neuinstallation, bei Hardware-Defekten nur noch teure Datenrettungs-Dienstleister . :S

Social bookmarks