Sie sind nicht angemeldet.

:thumbsup: Vor dem Erstellen von Beiträgen bitte sicherstellen, dass die jeweils aktuelle Software-Version verwendet wird: Bogart für Windows 11.0a/10.3a/9.9a/8.14a/7.17a/6.19a :!: / Casablanca3 = BogartSE 11.0a/10.3a/9.9a/8.14a/7.17a/6.19a/5.23a (nur mit Arabesk 6/7) :!: / DVC/Enterprise = RelaxVision 5.9e :!:

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MacroSystem Support Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

friedenau61

Unterstützendes Mitglied

  • »friedenau61« ist männlich
  • »friedenau61« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 691

Registrierungsdatum: 20. Juni 2011

Über mich: Ich habe mich nur doch durchgerungen, dass Studio Pro zu kaufen. Bei Bogard fehlt mir nur das Aufteilen nach Zeit (10 Sek, 30 Sek) für Nicht-DV-Material, auch wenn hier die Meinungen unterschiedlich sind.

Wohnort, Land / City, Country: Berlin, Deutschland

Danksagungen: 185 / 213

  • Casablanca-4 Studio(Pro)
    Casablanca S-6000
    DVC-1500
  • Nachricht senden

1

Sonntag, 24. Februar 2019, 13:50

Frage: Hat jemand Erfahrung mit Easy Video Splitter o.ä. Programme

Hallo Forum,
da man hier bei MacroSystem meint, wir brauchen keine automatische Aufteilung von nicht DV-Material, musste ich mich jetzt umsehen.
Ein Freund, dem ich noch einen Gefallen schulde, bat mich, einen alten Urlaubsfilm, den er schon auf einer Festplatte als Datei hatte, zu bearbeiten.
Gestern brachte er mir das Material = über 200 Minuten.
Ich hatte jetzt mit Aufteilen und Index setzen jeweils 10 Minuten angesehen, Index gesetzt, aufgeteilt und dann die Szenen i.d.R gekürzt. Ich betrachte das als Strafarbeit, denn ich muss über 3 Stunden mir das Material ansehen.
Einfacher wäre, wie ich es an anderer Stelle schon vorgeschlagen hatte, vielleicht alle 10 Sek. einen Schnitt zu machen. Dann muss ich mir nur einmal das Material vornehmen und versuchen daraus einen ansehbaren Film zu machen.
Deswegen hatte ich jetzt mal im Netz nach geeigneten Programmen gesucht. Aber die automatischen Aufteilung erkenne ich nur bei Easy Video Splitter.
Vielleicht kennt sich jemand aus.
Danke im Voraus.
Gruß Gerhard.
Signatur von »friedenau61« Bogart Win 10 und Arabesk 7 Ich habe div. Software: folgt immer noch

Jürgen31

Beta-Tester, Bronze Service und unterstützendes Mitglied

  • »Jürgen31« ist männlich

Beiträge: 2 579

Registrierungsdatum: 16. März 2011

Wohnort, Land / City, Country: Magdeburg

Danksagungen: 2073 / 560

  • Casablanca S-3000
    Casablanca KARAT
    DVC-600
    DVC-3000
  • Nachricht senden

2

Montag, 25. Februar 2019, 09:03

... "blindes" Aufteilen irgendwo???

Hallo Friedenau

Ich schneide auch ab und zu mal Fremdmaterial. Dabei habe ich das selbe Problem wie Du. Man kennt das Material nicht und muß sich durch Stunden von langweiligen und verwackelten Aufnahmen kämpfen um die guten Einstellungen zu finden.
Das muß man aber einfach manuell machen. Idealerweise durch scrollen (das geht relativ zügig...) und dann mit "behalten" und "verwerfen" sortieren. Wenn alle 10 Sekunden automatisch ein Schnitt kommen würde, dann ist dieser Schnitt ja nie am Szenenende, sondern immer mittendrinn. Ich brauche dann immer von der vorhergehenden Szene etwas Bildmaterial und von der folgenden Szene.
Ansehen muß man sich das Fremdmaterial ohnehin mindestens 1x. Da kommt man nicht drum herum. Beim Scrollen kann man aber schneller drehen und kommt auf die Hälfte der Zeit.
Beim automatischen Aufteilen hätte man einige 100 Szenen. Wenn eine Einstellung 10 Sekunden dauert sind das pro Filmminute schon 6 Einstellungen. Bei 3 Stunden Material sind das dann über 1000 einzelne Szenen. Die muß man dann alle einzeln anklicken und bearbeiten. Das dauert noch länger..., als mit Scrollen und "verwerfen"..., glaube mir.
Signatur von »Jürgen31« Casablanca Karat mit 2x BR und Bogart 11, DVC3000 (SAT) mit RV5 und Bogart 5, S-3000 mit BR u. Bogart 7, BR-Player: JVC SR-HD1250(Recorder), Philips MBD3000, Kameras: Canon XA-20 und XA-30 (AVCHD), Panasonic SD-707(AVCHD), Canon HV30 (HDV). Am Karat 2-Monitorbetrieb: 1.DVI 1920 x 1080, 2. HDMI 1920 x 1080 50i. TV: Panasonic TX-L55 DTW60, Audioreceiver: Yamaha.
Sony I5 Laptop mit Bogart. Panasonic FZ-1000 (4K), Drohne Mavic 2-Pro, Actioncam Sony FDR-X3000, DJI Osmo Pocket.

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Ulla44 (25.02.2019), HeiFilm (25.02.2019), Kemmer (25.02.2019), friedenau61 (25.02.2019), Michael Huebmer (26.02.2019)

Neusorg

Gold Service Mitglied

  • »Neusorg« ist männlich

Beiträge: 33

Registrierungsdatum: 26. April 2011

Wohnort, Land / City, Country: Deutsachland, Neusorg

Danksagungen: 16 / 22

  • Casablanca S-2000
  • Nachricht senden

3

Montag, 25. Februar 2019, 09:58

Hallo,

ist bei den Easy Videosplitter ein Programm zum schneiden dabei? Über Bogart würde es wahrscheinlich nicht gehen.

Es gibt doch für Bogart WIN einen USB Videokonverter für 99€.

Danke für die Antwort

Euer Neusorger :P